Skarbrand

100,00 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
mehr als 10 Artikel
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Stk
Beschreibung

"Ich werde die Knochen aus deinem Körper reißen und deine Haut verrotten lassen! Aber deinen Schädel werde ich dem Schädelgott geben, und er wird einer unter der Menge sein."

    – Skarbrand, Der Verbannte

Skarbrand der Verbannte ist ein Bloodthirster, ein großer Dämon des Blutgottes Khorne. Skarbrand ist der fleischgewordene Zorn, eine Kreatur mörderischer Gewalt, die aus dem Messingreich entfesselt wurde, um in einem Sturm der Wut Schädel und Seelen zu ernten. Einst war er der größte von Khornes Generälen, der mächtigste aller Bloodthirster, bis ihn ein Akt des Verrats aufgrund der Machenschaften von Tzeentch, dem Lord of Change, vertrieb und er aus dem Dienst von Khorne verbannt wurde. Sogar die gesalbten Dämonenjäger des Imperiums fürchten Skarbrand. Die Grey Knights mögen über die arkanen Ausrüstungsgegenstände und die psychische Beherrschung verfügen, die erforderlich sind, um die Dämonen des Chaos zu besiegen, aber gegen ein so mächtiges Wesen wie Skarbrand reicht nur tödliche Gewalt aus, um seinem Amoklauf Einhalt zu gebieten.

Wer ist Skarbrand

Skarbrand ist ein Musterbeispiel an Gewalt, ein Wirbelwind aus Blutvergießen und Zerstörung, über den sich der Blutgott einst freute. Nationen wurden von Skarbrands mächtigen Äxten in Stücke gerissen und die Armeen der anderen Götter zitterten und zitterten bei seiner Ankunft. Es war Skarbrand, der den Ersten Palast von Slaanesh zerstörte und Nurgles großen Poxviathan tötete. In einem großen Kampf mit den mächtigsten der Blutdürster erhielt er seine dämonischen Äxte Slaughter and Carnage, die von den Geistern seiner besiegten Feinde durchdrungen waren. Für diese und viele andere Taten wurde ihm grenzenloser Ruhm zuteil. Kein Dämon hatte dem Blutgott treuer gedient oder mehr Blut vergossen als Skarbrand. Dieser mächtige Bloodthirster führte einst die größte von Khornes dämonischen Legionen an und schlachtete unzählige Millionen im Mordfall. Nach dem Gemetzel des Großen Dämons wurden Welten sowie die Reiche der anderen Chaosgötter mit gleicher Wut verwüstet. Aber törichter Stolz wurde ihm zum Verhängnis.

Tzeentch, der Herr des Wandels, hatte die Begabung von Khornes bevorzugtem Schlächter bemerkt und durch seine Arglist und sein manipulatives Flüstern Skarbrands Flammen der Hybris zu einem rasenden Inferno gegen seinen Herrn angeheizt. Durch Tzeentchs Machenschaften veränderte er weiterhin den Strang des Schicksals des Bloodthirster , indem er den Dämonenlord dazu anstachelte und verspottete, immer größere Akte des Blutvergießens zu begehen. Er schürte die Wut der Kreatur zu glühender Wut, bis Skarbrand seine Axt ergriff und seinem Herrn einen Hieb versetzte, als Khornes Aufmerksamkeit woanders war. Obwohl es ein mächtiger Schlag war, der eine ganze Armee hätte fällen können, öffnete der Schlag des Bloodthirster nur einen winzigen Spalt in der Rüstung des Blutgottes und zog seinen trostlosen Blick auf sich. Wütend über die Kühnheit seines Dieners war der Zorn des Blutgottes schrecklich anzusehen.

Erscheinungsbild

Skarbrand ist eine gewaltige Gestalt, eine immens muskulöse Killermaschine, die den unbändigen Zorn des Blutgottes verkörpert. Seit er von seinem wütenden Gott aus dem Messingreich geschleudert wurde, ist Skarbrand erdgebunden, seine Flügel wurden von dem brutalen Aufprall zerstört, der ihn eine Furche durch das Reich des Chaos schnitzen sah.

Einst mächtige, mit Schwingen versehene Dinger, sind sie jetzt zerfetzte Überreste – mit zerfetztem Leder, das zwischen gebrochenen Sporen gespannt und zerrissen ist. Stachelketten überspannen die traurige Ruine und durchbohren die Stacheln, um sie daran zu hindern, sich weiter zu entfalten. In den Rissen im zerrissenen Fleisch sind gebrochene Knochensplitter sichtbar.

Der Blutgott kennt keine Gnade und wird Skarbrand keinen Beistand gewähren, ungeachtet des unergründlichen Gemetzels, das der ausgestoßene Bloodthirster in seinem Namen anrichtet. Trotz eines Zeitalters des Kampfes trägt Skarbrand immer noch die Wunden, die ihm zugefügt wurden, als Khorne ihn aus seiner Domäne vertrieb. Es scheint wahrscheinlich, dass sie nie heilen werden. Skarbrands zerrissenes Gesicht, entblößter Schädel, abgebrochene Zähne und gebrochene Hörner sprechen alle für den Zorn des Blutgottes

Bewaffnung

Im Kampf führt Skarbrand zwei dämonische Äxte in seinen knorrigen Fäusten. In jeder Klinge ist ein größerer Dämon des Khorne gefangen, dessen Macht und Wut zu Skarbrands hinzugefügt werden, wenn er sie einsetzt, um sich seinen Weg durch den Feind zu hacken und zu hacken. Dass er solch mächtige Rivalen an seinen Willen binden konnte, ist ein Beweis für Skarbrands einst überragende Macht. Das seltsame Metall von Skarbrands ehernen Äxten wurde von den Dämonen in ihnen verzerrt und verdreht. Aus den Klingen lugen böswillige Augen hervor, die Äxte besitzen einen Durst, der nur durch Blut gestillt werden kann. Die Ursprünge dieser grausamen Waffen gehen auf vergangene Tage zurück, als Skarbrand eine blutige Siegesspur hinterließ und zum Anführer der Blood Legions of Khorne aufstieg. Er suchte ständig nach der nächsten Herausforderung, die seiner kriegerischen Aufmerksamkeit würdig war. Schließlich, nach unzähligen Schlachten, blieben nur die größten seiner Bloodthirster als würdige Rivalen übrig.

Also suchte Skarbrand sie auf und überwältigte in der Schlacht auf den Infernus-Ebenen selbst die mächtigsten seiner Rivalen. Als Eroberer stand er auf den aufgehäuften Toten, eroberte den Seelenstoff der beiden Mächtigsten der Besiegten und band sie in Waffenform. So wurden Slaughter und Carnage geboren, Skarbrands unvergleichliche Äxte, Klingen, die ebenso unersättlich nach Blut gieren wie ihr Träger. Khorne blickte von seinem Messingthron herunter und sah die Niederlage seiner größten Bloodthirster. Die Tat gefiel ihm, denn der Gott der Wut und des Kampfes kümmert sich nicht darum, woher das Blut fließt, sondern nur darum, dass es fließt. Und auf diese Weise stieg Skarbrand an die Spitze der Legionen des Blutgottes und wurde selbst zur rechten Hand des allmächtigen Khorne.

Info

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz bietet dir alles, was du brauchst, um Skarbrand zu bauen, einen anmaßenden Krieger aus Blut, Mord und Zorn; bewaffnet mit zwei dämonischen Äxten, liebevoll Carnage and Slaughter genannt. Seine einst mächtigen Flügel sind zerfetzt und zerrissen, und sein Gesicht ist dauerhaft zu einem schreienden Ritus purer Wut verzerrt. Bloodthirster-Fans unter euch werden erfreut sein zu hören, dass dieser Bausatz perfekt ist, um einen individuellen Bloodthirster zu bauen!


Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung:

Loading ...
Adcell.Tracking.track();