Kritza the Rat Prince

25,20 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
6 Stk Auf Lager
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Stk
Beschreibung

Kritza der Rattenprinz

Einst ein Adliger von Ulfenkarn, versuchte die eitle Kritza, den Wolf zu unterminieren, indem sie ihre Loyalität nach außen hin beteuerte, während sie den Doppelagenten spielte. Weit davon entfernt, eine altruistische Sehnsucht zu sein, entsprangen seine Bemühungen dem selbstsüchtigen Wunsch, sich bei potenziellen Befreiern von Ulfenkarn einzuschmeicheln. Radukar ließ sich jedoch nicht täuschen. Kritza wurde vom Wolf bis auf einen Zoll der Auslöschung heimgesucht und musste fliehen.

Kritza versteckte sich in einem Leichenkarren und erhielt unwissentlich den Blutkuss. Kritza trank das brackige Blut von Ungeziefer, um sich zu ernähren. Als sein Körper in eine Seuchengrube geworfen wurde, hatte sich sein Fluch im Aussehen der Nagetiere manifestiert, an denen er sich gefressen hatte. Kritza floh in die Kanalisation, sparte mit seinen Kräften und entwickelte eine Verwandtschaft mit den Ratten der unterirdischen Wimmelnden Warrens. Erst als Radukar abgesetzt wurde, tauchte er auf, um einen Anspruch auf die Herrschaft zu erheben, begleitet von seiner „Ungezieferflut“ – einem riesigen Schwarm lebender und toter Nagetiere.

Jetzt spielt Kritza wieder die Rolle des Adligen und überdeckt seinen abscheulichen Kanalgestank mit ekelerregenden Nulahmian-Parfums. Sollte Kritza ausreichend verwundet sein, verwandelt er sich in eine Flut kreischender Ratten, die davonhuschen, bevor sie sich wieder neu formieren. Mehr als ein Feind hat gedacht, der Rattenprinz sei getötet worden, nur um plötzlich von hinten von Kritzas Klinge aufgespießt zu werden, während der Vampir mit überlegenem Grinsen verächtlich über ihre Leiche schritt

Dieser 9-teilige Kunststoffbausatz ergibt ein Kritza-Modell und wird mit einem Citadel-Ovalbase (60 mm) geliefert.


Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung:

Loading ...
Adcell.Tracking.track();