Imperial Tank Four Tracks Propulsion

19,00 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
2 Stk Auf Lager
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Nur noch 2 verfügbar
Stk
Beschreibung

Der Imperial Tank Four Tracks Propulsion stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Fahrzeugmobilität gegenüber herkömmlichen Raupensystemen dar. Diese ausgeklügelte Lösung verbessert die Manövrierfähigkeit und Agilität des Panzers und ermöglicht es ihm, sich mit unvergleichlicher Leichtigkeit und Effizienz in unterschiedlichem Gelände zu bewegen.

Der Einbau dieser Modifikation erfordert einen beträchtlichen Aufwand und Fachwissen, aber die Vorteile, die sie bietet, sind die Investition wert. Durch die gleichmäßigere Verteilung des Fahrzeuggewichts auf vier statt zwei Raupen minimiert das Four-Tracks-Antriebssystem den Bodendruck und maximiert die Traktion, so dass auch in den schwierigsten Umgebungen optimale Leistung gewährleistet ist.

Panzer, die mit dem Vier-Ketten-Antriebssystem ausgestattet sind, sind sowohl in unwegsamem Gelände als auch in städtischen Gebieten besonders wendig und reaktionsschnell, so dass sie feindliche Truppen mühelos ausmanövrieren und überrunden können. Diese verbesserte Mobilität erhöht nicht nur die Kampfkraft des Panzers, sondern verbessert auch seine Überlebensfähigkeit auf dem Schlachtfeld.

Dieses Set enthält:

  • Imperial Tank Four Tracks Propulsion - Teile, die verwendet werden können, um ein Fahrzeug zu ändern und den Antrieb zu wechseln.

Das Produktdesign passt zu Wargames im Maßstab 28 mm.

Dieses Set wird unbemalt geliefert. Gegossen aus hochwertigem Resin. Unsere Produkte sind für erfahrene Modellbauer gedacht und müssen möglicherweise zugeschnitten, gebogen und angepasst werden. Wir empfehlen, alle Resinteile vor dem Zusammenbau zu waschen (Leitungswasser mit mildem Reinigungsmittel) und Kromlech Superglue oder andere Cyanacrylat-Klebstoffe zu verwenden.


Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung:

Loading ...
Adcell.Tracking.track();